Nachrichten - Radtouristik

Radmarathon einmal anders...

Bei wunderschönem Wetter wurde die Radmarathon-Veranstaltung „Von Buer zum Rhein“ am 10.07.2016 ausgetragen.

Die Marathonis Sabine und Jan Sellin, Gregor Pällmann, Thomas Heinlein und Petra Grünheid waren natürlich am frühen Morgen mit am Start. Die 220 Kilometer mit welligem Profil waren gut zu fahren, so dass nach knapp 8 Stunden Fahrtzeit das Ziel „Meinhövel“ in Gelsenkirchen-Buer wieder erreicht wurde.

Das Einzigartige an dieser Veranstaltung waren zwei Fährüberfahrten an den Orten Bislich und Grieth. Dafür musste man einschließlich Wartezeiten nochmal gut 2 Stunden rechnen, so dass die Gesamtdauer bei 10 Stunden lag.

Nächster Veranstaltungspunkt ist das 24 Stunden-Rennen „Rad am Ring“ vom 30.07. bis 31.07.2016 mit Marler bzw. Dorstener Beteiligung.

Möhnesee-Umrundung mit Marler Beteiligung

Die Marler Radrennfahrer-/innen Heidrun und Franz Pickenbrock sowie Gregor Pällmann, die für den RSC Dorsten an den Start gingen, haben an der Radveranstaltung „Maximiliantour“ teilgenommen.

Der Start und auch das Ziel der Tour waren in Hamm. Es ging in einer 112 km langen Schleife zum Möhnesee und in das angrenzende Sauerland. Dank guter Streckenführung und trockenem Wetter war nach 4 Stunden Fahrtzeit und 830 Höhenmetern das Ziel in Hamm wieder erreicht.

Sauerland zeigt sich von seiner schönsten Seite

Der 20. Int.-3-Seen-Radmarathon, der im sauerländischen Korbach gestartet wurde, konnte den 400 Startern, einschl. Gregor Pällmann vom heimischen RSC Dorsten , tolles Wetter bieten.

Auf der Rundstrecke mit 210 Kilometern und 2.800 Höhenmetern ist man im Hochsauerland auf wunderschönen Strecken unterwegs gewesen, einschl. der Umwanderungen der 3 dort bekannten Seen (Twistsee, Edersee und Diemelsee). Ebenso klanghafte Orte wie Fürstenberg oder Frankenau wurden durchfahren, bis man nach 9 Stunden Fahrtzeit wieder Korbach erreicht hatte.

Eine tolle Veranstaltung, bei der der Anspruch an die Strecke aber auch die herrliche Gegend zur Geltung kamen, erklärte Gregor Pällmann.

Demnächst stehen Trainingslager in den Italienischen Dolomiten, sowie am Mont Ventoux (Frankreich) an.

Der nächste Wertungslauf zum Radmarathon Cup Deutschland findet am 10.07.2016 in Gelsenkirchen-Buer statt, unter dem Motto „von Buer zum Rhein“. Der Ausrichter für diese 220 Kilometer lange Strecke wird der RC Buer sein.

Pfingsten fährt man in Bimbach

lautet das Motto der 27. Auflage des Röhn-Marathons dem 2000 Marathon-Rennradfahrer folgten.

Unter ihnen auch die beiden Marler Sabine Sellin und Gregor Pällmann, vom RSC Dorsten, die auch dieses Jahr an den Veranstaltungen des Radmarathon-Cup-Deutschland teilnehmen werden. Bei bescheidenen 2° Außentemperatur wurde am frühen Morgen im hessischen Bimbach gestartet.

Die Rundfahrt führte über die offenen Fernen der hohen Rhön, die für sensationelle Ausblicke und zahlreiche Anstiege bekannt ist. Der Veranstalter hat drei Streckenlängen von 180 – 258 km mit Höhenmetern von 2.800 bis 4.200 HM zusammen gestellt und perfekt ausgeschildert.

Das galt auch für die Verpflegungsstationen unterwegs.

Das Wetter war dieses Jahr leider nicht pfingsttauglich, so dass ca. 250 Fahrer nicht anreisten oder unterwegs des Wetters wegens aufhörten.

Über Regen, Wind, Graupel und sogar Schnee (am höchsten Punkt der Wasserkuppe 956 m). Von allem etwas.

Trotzdem erreichten die beiden Marler das Ziel und finishten nach 11 Std. und 10 min. und erhielten somit die ersten Wertungspunkte für Radmarathon-Cup-Deutschland.

Die nächste Veranstaltung wird am 28.05.2016 der 20. Int. 3-Seen-Radmarathon in Korbach sein.

RTF in Haltern

Bei angenehmen u. trockenem Wetter waren einige Vereinmitglieder nach Haltern gekommen und gemeinsam die Halterner RTF zu fahren. Im ordentlichen Tempo wurde die 70 km Schleife in 2Std.45 min. gemeistert.

Anschließend wurde bei deftiger Erbsensuppe noch ein wenig geplauscht.

Die nächste RTF in unserer Nachbarschaft findet am 8.05.16 in Gelsenkirchen unter dem Motto "Rund um die Hohe Mark" statt.

RTF-Rund um Dorsten/Reviermarathon 24.04.2016

Das Radtourenfahren (RTF) ist wohl das am häufigsten genutzte Angebot im Breitensportkalender des BDR. Die an Wochenenden oder Feiertagen stattfindenden Veranstaltungen werden von den Radlern seit Jahren aktiv genutzt. Beim Radtourenfahren steht die sportliche Seite des Radfahrens, ob alleine oder in Gruppen, im Fokus. Ohne Zeitnahme fahren die Radler auf meist bis zu 6 parallel angebotenen Strecken (bis 40, 41-70, 71-110, 111-150, 151-200 und über 200 km) und nutzen die Veranstaltungen als Trainingseinheit und zur regen Kommunikation. Die Strecken sind ausgeschildert, die Einhaltung der Strecken wird durch Kontrollen überwacht. An den Kontrollstellen gibt es aber nicht nur einen Stempel für die Kontrollkarte, meist werden dort Getränke, Müsliriegel und Bananen gereicht. 

Die Radler kehren in den meisten Fällen an den Start zurück. Nach den Veranstaltungen besteht in der Regel die Möglichkeit der Kommunikation mit anderen Radlern bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Teilnehmen kann an den Radtourenfahrten jeder, auch Radler, die nicht in einem Radsportverein organisiert sind. Aus dem Grund gibt es bei den Anmeldungen zwei verschiedene Anmeldebereiche. Der erste Bereich ist für die Radler mit BDR-Wertungskarte, die für ihre Jahreswertung Punkte sammln, der zweite für die Trimmfahrer, die ohne Wertungskarte erscheinen.


Der RSC Dorsten bietet am 24.04.2016 fünf verschiedene Strecken an:

- die 42 km-Tour, für die langsamere auf Gemütlichkeit ausgerichtete Familie

- die 71 km-Tour, für Radler, die in die Pedale treten können,

- die 111 km-Tour für den ambitionierten Sportler,

- die 151 km-Tour für die Härteren unter den Radlern, sowie

- den gewaltigen Revierradmarathon über 215 km.   

Der Sternfahrt-Modus zur A-Wertung gemäß "Generalausschreibung Radtourenfahren RTF" gilt auf unserer Veranstaltung in 2016 nicht.

Naviadresse:
Paul-Spiegel-Berufskolleg
Halterner Str. 17
46284 Dorsten

Startzeiten:
215 km (Marathon) > 06:30 Uhr - 07:30 Uhr
151 km                  > 07:30 Uhr - 09:00 Uhr
111 km                  > 07:30 Uhr - 09:30 Uhr
71 km                    > 07:30 Uhr - 11:00 Uhr
42 km                    > 07:30 Uhr - 11:00 Uhr
  

Sonstiges:
- Servicewagen (Ihr benötigt Hilfe? Die Telefonnummer unseres 1.Fachwartes RTF steht auf der Kontrollkarte,

  er wird euch sicherlich helfen)

- Parkplätze sind im Umfeld des Berufskollegs reichlich vorhanden

- 6 Kontrollstellen, an denen Getränke und Verpflegung gereicht werden

- Auf der Marathonkontrollstelle wird Warmverpflegung gereicht

- Die Streckenübersichten und GPS-Tracks der einzelnen Strecken findet ihr hier:  GPSies RSC Dorsten

 

Der Flyer zu unserer diesjährigen RTF steht hier als PDF zum Download bereit: RTF 2016 Flyer

RTF 2016

Saisonstart gelungen

Der Saisonstart im März 2016 ist für den Marler Radrennfahrer Gregor Pällmann, der für den RSC Dorsten auch dieses Jahr an den Start gehen, wird gut gelungen.

Bei der 1.Münsterlandbrevet wurde ein Rundkurs über 207km in Richtung Coesfeld, Winterswiyk, Ahaus, Steinfurt und zurück nach Münster befahren. Von 200 gemeldeten Fahrer/innen hatten nach ca. 8-9 Stunden Fahrtzeit bei Schnee u.Kälte 80 Teilnehmer den Startort wieder erreicht.

Bei Brevet- Veranstaltungen müssen Kontrollen, Fahrtroute u. Verpflegung selbständig durchgeführt werden. Die Streckenlängen liegen zwischen 200km und 1200km. Weitere Info's unter www.ara-ms.de

Eine Woche darauf startete auch die Saison vom Bund Deutscher Radfahrer mit der Auftaktveranstaltung "Rund um den Münsterländer Bauerndom".

Ein 111 langer Rundkurs um Warendorf mit leichten Anstiegen Wurde bei gutem Wetter gefahren.

Zusätzliche Informationen