Nachrichten - Radrennen/Erfolge

Henrik Josten bei den Deutschen Meisterschaften

Am 28.06.15 fanden im hessischen Städtchen Nidda die Deutschen Meisterschaften der Radrennsportler in den Nachwuchsklassen der U15-U19 statt. 150 Fahrer hatten sich in der Schülerklasse U15 für die Teilnahme qualifiziert und gingen bei hohen Temperaturen auf den 22,8 km langen Kurs, den es zweimal zu bewältigen galt.

Die ersten 5,6 km waren neutralisiert, weil in der U15 die DM-Distanz auf 40 km begrenzt ist. Schon während der Neutralisation war das Tempo hinter dem Führungsfahrzeug hoch.

Mit Beginn des Rennens stieg es dann noch an, am Ende betrug der Schnitt für die 40 Rennkilometer annähernd 40 km/h, obwohl auf dem Kurs mit zwei Anstiegen pro Runde 460 Höhenmeter auf die Fahrer warteten. Bei diesem Tempo gelang es keinem der Fahrer sich entscheidend vom Feld zu lösen und so gingen ca. 80 Fahrer auf den letzten Kilometer.

500 Meter vor dem Ziel galt es einen Kreisverkehr innen zu durchfahren. Henrik wurde dabei leider von einem anderen Fahrer etwas behindert und konnte seine Fahrlinie nicht halten. Trotzdem belegte er im Sprint der Spitzengruppe zeitgleich mit dem Sieger Platz 22. Nach einer kurzen Enttäuschung, insgesamt hatte er sich einen Platz unter den Top 15 erhofft, überwog dann aber doch der Stolz über die eigene Leistung.

 

 

 

99. Rund um Köln

Bei der 99. Austragung des Radklassikers Rund um Köln waren am vergangenen Sonntag Joachim Grünheid und Franz Pickenbrock für den RSC Dorsten im Jedermannrennen über 68 km am Start.

Bei besten äußeren Bedingungen konnten sich beide zunächst nach einer hektischen Anfangsphase, die durch etliche Stürze gekennzeichnet war, in der großen Spitzengruppe etablieren. Der erste längere Anstieg führte dann jedoch zu einer Selektion des Feldes, so dass für die RSCler die Verbindung zu den führenden Fahrern verloren ging. Während Joachim noch einmal den Anschluss herstellen konnte, musste Franz mit einer Gruppe Vorlieb nehmen, in der sich nur mühsam eine effektive Verfolgung gestalten ließ. Im Ziel belegte Joachim einen hervorragenden 10. Platz der AK Master 3 und wurde 86. der Gesamtwertung . Franz beendete das Rennen als 155. und wurde 18. der AK Master 3. 

Somit hatten sich beide nach dem Rennen einen Besuch der reichhaltigen Verpflegungszone im Zielbereich verdient.

 

Henrik Josten vom RSC Dorsten fünfter bei den Norddeutschen Meisterschaften

Die Meisterschaften fanden im Rahmen des Internationalen Rück XXXL Radrennens in Oberhausen statt.

9 Runden mussten auf dem 4 km langen Kurs zurückgelegt werden. 85 Starter aus den 10 norddeutschen Landesverbänden waren gemeldet.

Im Laufe des Rennens fielen immer mehr Fahrer dem Tempo zum Opfer und so kamen am Ende der letzten Runde ca. 35 Fahrer auf die lange Zielgerade. Im Spurt unterstrich Henrik Josten vom RSC Dorsten die gute Form der letzten Wochen und belegte Platz 5.

Dies bedeutete gleichzeitig die direkte Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, die am 28.06.2015 in Nidda bei Frankfurt am Main stattfinden werden.

Henrik Josten wird 15. bei der 17. TMP Jugendtour Kleine Friedensfahrt 2015

Henrik Josten vom RSC Dorsten ging in der Schülerklasse U15 bei der 17. TMP Jugendtour Kleine Friedensfahrt in Bad Langensalza in Thüringen vom 15. bis 17. Mai, mit 3 weiteren Fahrern für den Landesverband NRW an den Start. Insgesamt waren 102 Fahrer gemeldet. Die TMP Tour ist die wohl bedeutendste sowie anspruchsvollste Tour in Deutschland. In den Siegerlisten findet man zum Beispiel Marcel Kittel, John Degenkolb und Tony Martin.

Am ersten Tag stand der Prolog in Bad Langensalza auf dem Programm. Hierzu wurde das Teilnehmerfeld in zwei Gruppen geteilt. Je zwei Fahrer pro Team absolvierten ein Kriterium über 20 Minuten, mit Wertungen alle 5 Minuten. Henrik lag von Begin an in der Spitzengruppe und konnte sich gleich in der ersten Wertung mit Platz zwei Punkte sichern. Am Ende belegte er Rang 4 von 51 Fahrern. Die Ergebnisse aus dem Prolog dienen nur zur Vergabe der Führungstrikots und gehen nicht in die Gesamtwertung ein.

Am zweiten Tag standen ein Bergzeitfahren sowie ein Straßenrennen auf dem Programm. Henrik belegte im BZF über 5 Kilometer und 112 Höhenmeter Rang 25. Nachmittags stand das Straßenrennen über 38 km auf dem Programm, bei dem der Anstieg aus dem Bergzeitfahren insgesamt 5 mal zu bewältigen war. Henrik konnte sich trotz eines Sturzes in der vierten Runde die ganze Zeit in der zum Schluss ca. 35 Fahrer starken Spitzengruppe halten und belegt im Zielsprint Platz 19. In der Gesamtwertung bedeutete dies Platz 17.

Am dritten Tag stand dann das abschließende Straßenrennen in Bad Langensalza über 40 Kilometer auf dem Programm. Der 4,5 Kilometer lange, kurvenreiche und über lange Kopfsteinpflasterpassagen führende Kurs war neunmal zu fahren. Schon in der ersten Runde konnten sich ca. 40 Fahrer vom Feld absetzten. Henrik war auch hier vertreten und im Spurt des Spitzenfeldes konnte er sich Platz 20 sichern. In der Gesamtwertung verbesserte er sich noch auf Platz 15. Mit nur 47Sekunden Rückstand auf den Sieger nach insgesamt 83 Kilometern war er, sowie auch der Landestrainer, am Ende mehr als zufrieden.

Mehr Infos zu dieser Veranstaltung findet man unter www.finishtime.de

Ulrike Glaser - Siebte in Bad Holzhausen

Am Sonntag ging Ulrike Glaser vom RSC Dorsten bei den Landesverbandsmeisterschaften in Bad Holzhausen an den Start. Bereits in der dritten Runde setzte sich eine sechsköpfige Gruppe vom großen Fahrerfeld ab.

Ulrike Glaser vom RSC Dorsten verpasste ärgerlicherweise aufgrund einer Unachtsamkeit den Anschluss an die Ausreißer. Sie war kurz davor die Lücke wieder zu schließen, verbremste sich aber am Schluss der Abfahrt, so dass sie wieder in das Hauptfeld zurückfiel.In dieser wollte niemand ihr Tempo mitgehen, so dass sie am Anstieg angriff, um allein auf Jagd auf die Spitzengruppe zu gehen. Bis zur vorletzten Runde gelang es Ulrike den Abstand wieder auf 150 Meter zur Verkürzen, doch diesmal machten ihr die überholenden U17 Fahrer samt Führungsfahrzeug ein Strich durch die Rechnung.

So wurde sie Siebte, was nach einem langen Kampf gegen den durchaus starken Wind eine gutes Ergebnis ist.

Ulrike Glaser

SKS Bike Marathon in Sundern

Am vergangenen Samstag startete Moritz Lönz beim SKS Bike Marathon in Sundern über 30km.

Er erreichte einen tollen 4. Platz in seiner Alterklasse und insgesamt Platz 73 von 564 Teilnehmern.

Herzlichen Glückwunsch!!

 Moritz Lönz

Erfolgreicher Renntag beim 5. großen Frühjahrspreis der Gemeinde Börger

Am vergangenen Sonntag standen Henrik Josten und Ulrike Glaser am Start des “5. großen Frühjahrspreis der Gemeinde Börger” in Niedersachsen. Der 13,6 km lange Rundkurs wies immer wieder windanfällige Stellen auf und führte primär über schmale Feldwege, weswegen eine gute Ausgangposition im Feld entscheidend war. Durch nationale Konkurrenz aus dem Norden Deutschlands, sowie durch viele Niederländer waren die Starterfelder stark besetzt.

Zunächst startete Henrik im Rennen der Schüler U15, welches über 2 Runden und somit über 27,2 km ging. Henrik hielt sich an seine Vorgabe sich im Rennen möglichst im vorderen Drittel aufzuhalten, auch wenn dazu ein paar Crosseinlagen nötig waren. Fast geschlossen kam das Feld der 32 gestarteten Fahrer auf die Zielgerade. Henrik konnte sich auf Platz 8 platzieren.

Das Rennen der Frauenklasse ging über 54,4 km (4 Runden). In der ersten Rennhälfte wurden zahlreiche Attacken gefahren. Da sich allerdings keine Gruppe absetzen konnte, wurde das Rennen zunehmend langsamer und alle Fahrerinnen bereiteten sich auf einen Massensprint vor. Ulrike hielt sich das gesamte Rennen möglichst an der Spitze des Feldes auf. Aufgrund einer guten Ausgangsposition beim Abbiegen auf die Zielgerade, gelang ihr mit dem 3. Platz erneut der Sprung auf das Podium.

Somit fuhren beide RSC-Starter mit sehr zufriedenstellenden Platzierungen nach Hause. Die Ergebnisse sind umso höher einzustufen, da es für Henrik und Ulrike jeweils erst das 2. Saisonrennen war und viele der Gegner schon zahlreiche Rennkilometer in den Beinen haben.

Ulrike GlaserFoto: Hauke Wittern

Zusätzliche Informationen