Alle Nachrichten

Dorstener CycloCrossCup zum Vierten!

Noch herrscht Hochsommer, aber die Vorbereitungen zur vierten Auflage des Radcross-Rennens “D3C – Dorstener CycloCrossCup rund um das Gemeinschaftshaus Wulfen 4.0”, das zum Herbstbeginn am 6. Oktober 2019 stattfinden wird, laufen bereits auf Hochtouren. Soeben wurde die Ausschreibung veröffentlicht und die Radcrosser aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland können sich nun zum Cross-Spektakel im Dorstener Norden anmelden.

Die Radcross-Freunde können sich beim Dorstener CycloCrossCup auf Rennen für 18 verschiedene Alters- und Rennkategorien freuen. Angeboten werden Wettbewerbe sowohl für Schülerfahrer als auch für Jugendliche, erwachsene Männer und Frauen sowie für Seniorensportler, und dies sowohl für Teilnehmer mit als auch ohne Rennlizenz. Außerdem können die Teilnehmer der Schüler- und Jugendrennen sowie alle Hobbyfahrer nicht nur mit dem Crossrad, sondern auch mit dem Mountainbike teilnehmen. So hoffen die Organisatoren des RSC Dorsten wieder auf ein großes Teilnehmerfeld.

Weiterlesen: Dorstener CycloCrossCup zum Vierten!

RSC-Silberrücken trotzen der "Grünen Hölle"

Mit Michael Erbe, Michael Bergmann, Joachim Grünheid und Franz Pickenbrock ging in diesem Jahr wieder ein Vierer-Team ins 24-Stunden-Rennen bei "Rad am Ring" auf dem Nürburgring.

Wie in den letzten Jahren führte dabei die Strecke wieder über die berühmt berüchtigte 22,8 Kilometer lange Nordschleife. Zu bewältigen waren dabei in jeder Runde rund 500 Höhenmeter inclusive des Anstiegs zur Hohen Acht.

Weiterlesen: RSC-Silberrücken trotzen der "Grünen Hölle"

Vereinsmeisterschaften 2019 des RSC Dorsten 1983 e.V.

Die Vereinsmeisterschaft wurde am 30.06.2019 auf der Radsportanlage im niederländischen Venlo (Herungerberg) ausgetragen. Gewertet wurde in den Bereichen Einzelzeitfahren, Fahrtechnik und im Kriterium.

Aus den Teilnehmern wurden folgende Gewinner ermittelt:

Frauen:

Ulrike G. vor Heidrun P. und Heidi K.

Männer:

Christoph E. vor Davide B. und Volker K.

Die Ehrung der neuen Vereinsmeister und der Platzierten wird traditionell bei der kommenden Saisonabschlussfeier stattfinden.

Der Verein verbucht die Veranstaltung als vollen Erfolg und plant eine Neuauflage für 2020.

Wir danken allen Mitwirkenden und Unterstützern.

Stammtisch - Save the date

Bereits vor einigen Wochen wurde die Idee geboren, im Rahmen des RSC Dorsten einen Stammtisch stattfinden zu lassen.

Am 2.7.2019 war es dann so weit: 

Bei bestem Wetter fanden sich rund 20 Mitglieder am Kulttreffpunkt „anne Bänke“ ein, um mal ganz entspannt bei Ruhepuls zu „schnacken“ und dabei das ein oder andere isotonische Getränk zu zischen…

Weiterlesen: Stammtisch - Save the date

2. Platz für Klaus Konstant vom RSC Dorsten

Klaus Konstant, Radsportler des RSC Dorsten konnte Pfingst Montag beim Radrennen in Köln-Longerich überzeugen und belegte in einem schnellen Rennen einen überzeugenden 2. Platz.

Das Rennen in Köln Longerich führte über 47 km. 4 Rennklassen gingen an den Start. Unter der Klasse Masters starteten 20 Fahrer, darunter Klaus Konstant vom RSC. Vom Anfang des Rennen an hielten die Fahrer*innen das Renntempo mit einem Schnitt von 43-44 Stundenkilometer sehr hoch.

Weiterlesen: 2. Platz für Klaus Konstant vom RSC Dorsten

Dorstener CycloCrossCup 4.0

 

Liebe Radsportfreunde,

 

die Freunde des Radcross sollten sich schon jetzt den 6. Oktober 2019 im Kalender markieren.

An diesem Termin wird die vierte Auflage des Dorstener CycloCrossCups rund um das Gemeinschaftshaus Wulfen stattfinden. Das Rennen bildet wieder den Auftakt zur Rennserie NRW- Cross-Cup, die in diesem Jahr aus acht Läufen bestehen wird.

Weiterlesen: Dorstener CycloCrossCup 4.0

RSC Dorsten-Teilnehmer bei den Burning Roads 2019

Der RSC Dorsten war bei der diesjährigen Ausgabe der 330 km Burning Roads in Ochtrup durch das Mitglied Martin Brinkel vertreten.

Die Strecke führte durch die schönsten Ecken des Teutoburger Waldes, Osnabrücker Landes, Wiehengebirges und Tecklenburger Landes. Eingeteilt war der Kurs in 5 Etappen. Die erste Etappe, wie auch die Schlussetappe waren flach, die übrigen Etappen hielten ein ständiges rauf und runter, mit Rhythmuswechseln, wenig Erholung und Steigungen bis 20% bereit. So waren im Ergebnis über 3.000 Höhenmeter zu bezwingen.

Weiterlesen: RSC Dorsten-Teilnehmer bei den Burning Roads 2019

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen